skip to content
 
ESV RosenheimEisenbahner Sportverein
Rosenheim 1929 e. V.
Abt. Schützen

Hochfellnstraße 21
83026 Rosenheim
Tel.: 0 80 31 / 40 90 57 8

Die Tradition, die Basis für die Zukunft

Die Abteilung der Sportschützen hat im ESV eine lange Tradition. Sie besteht ursprünglich seit dem Jahr 1935.
Dann kam der Krieg. Erst 1952 durfte man in Deutschland wieder Sportschiessen betreiben und in diesem Jahr wurde auch mit dem Wiederaufbau des Schützenheimes und der Schießstände begonnen. 1969 wurden die Luftgewehrstände erweitert und 1973 der Bau des Pistolenstandes abgeschlossen.


In den Jahren 1955, 1956 und 1958 feierten die ESV-Schützen Ihre größten Erfolge.

Sie waren Bundessieger im Fernwettkampf mit dem Luftgewehr bei den Herren; Bundessieger im Fernwettkampf und Gewinner des Wanderpreises des Deutschen Sportschützenbundes mit dem Luftgewehr bei den Damen. Die Herren wurden Deutsche Meister im Zimmerstutzen, die Damen Deutsche Meister im Luftgewehr. Sabine Daurer ist Deutsche Meisterin mit dem Luftgewehr geworden. Deutscher Meister im Luftgewehr und Scheibengewehr wurde Georg Maier. Ferner wurden die Namen Ludwig Oberndorfer, Anton und Georg Daurer, Josef Ober und Josef Bußjäger, Paula Geiger, Anni Warter, Irene Stockinger, Siegfried Steiner, Resi Stockinger und Resi Kleinmeier über den eigenen Schützengau hinaus zum Begriff.

Mit dem Neubau des ESV-Funktionsgebäudes wurde auch eine hervorragende, moderne Schießanlage geschaffen, die Ende 2009 in Betrieb genommen werden konnte.


Durch diese Anlage wurde der langen, herausragenden Tradition des Schießsportes beim ESV
die Basis geschaffen, um die Erfolge vergangener Zeit wieder neu aufzulegen. Auch für den
Schießsport in Rosenheim und der Umgebung sind die besten Voraussetzungen entstanden,
sich in diesem schönen Sport nationale und internationale Erfolge zu erarbeiten.